Mittwoch, 12 Mai 2021
Notruf: 112

Unser Auftrag

Menschen retten

24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche, 365 Tage im Jahr sind wir einsatzbereit um im Ernstfall Leben zu retten. Wir retten Menschen ausbrennenden Gebäuden, aus eingeklemmten Fahrzeugen oder eingestürzten Gebäuden. Für diese Menschen sind dabei oftmals die letzte Chance. Dazu verfügen wir über spezielles Equipment, vor allem aber über ein eingeschweißtes Team und gut ausgebildete Einsatzkräfte, die sprichwörtlich gemeinsam durch das Feuer gehen, wenn es hart auf hart kommt.

Da sein und helfen – wir machen den Unterschied.

 

Brände bekämpfen

Das Bekämpfen von Bränden ist das klassische Handwerkzeug der Feuerwehr. Dabei geht es allerdings nicht nur um das Löschen des Feuers an sich. Wir versuchen den Schaden durch Rauch oder Wasser auf ein Minimum zu reduzieren. Dabei arbeiten wir gründlich und stellen sicher, dass das Feuer nicht mehr erneut ausbrechen kann.

Auch der Klimawandel macht sich bemerkbar. Die Anzahl der Waldbrände ist in den letzten Jahren steigend. Diese Einsätze sind besonders kräftezehrend, da sie oft mit langwierigen Nachlöscharbeiten verbunden sind. Zudem sind unsere Einsatzkräfte dabei sommerlichen Temperaturen ausgesetzt. Unsere schwere Schutzkleidung wird dabei schnell zur Privat-Sauna.

 

Mit technischem Know-how helfen

Den wesentlichen Teil unserer Arbeit macht die technische Hilfe aus. Diese Einsätze sind immer sehr facettenreich. Dabei sind wir Problemlöser bei aller Art von Notlagen. Hier ist oft handwerkliches Geschick, menschliches Einfühlungsvermögen und Ideenreichtum gefragt, denn dieser Bereich erstreckt sich vom vollgelaufenen Keller bis hin zur Befreiung eingeklemmter Personen. Diese Bandbreite macht unsere Arbeit spannend aber auch fordernd.

Naturereignisse wir Stürme, Hochwasser oder Schneestürme fordern uns. Dabei kommt es zu vielen zeitgleichen Einsätzen im gesamten Stadtgebiet, die abgearbeitet werden müssen

 

Sondereinheiten

Die Kreisstadt Erbach hält zur Bekämpfung von Unfällen mit gefährlichen Stoffen eine spezialisierte Einheit aus den Feuerwehren Dorf-Erbach, Erbach, Haisterbach und Schönnen vor. Diese Wehren verfügen neben einer umfangreichen Ausstattung über das notwendige Know-How um schnell intervenieren zu können. Zwar verfügt Erbach über keine Chemie-Industrie, dennoch rollen Tag täglich beachtliche Mengen an Gefahrengütern über unsere Straßen. Die Bandbreite erstreckt sich dabei vom Heizöllieferant über diverse Säuren und Laugen bis hin zu radioaktiven Strahlern.

 

 


„Unsere Hood“

Der Gesetzgeber fordert, dass jeder Bürger innerhalb von 10 Minuten nach dem Absetzen eines Notrufes eine adäquate Hilfe erhält. Diese Aufgabe übernehmen wir für den Stadtteil Dorf-Erbach. Aufgrund unserer strategisch günstigen Stationierung am anderen Ende der Stadt  gegenüber dem Feuerwehrhaus in der Illigstraße sind wir zudem auch für den nördlichen Teilbereich rund um die Eulbacher Straße / Danziger Straße zuständig. Die Auswertung vergangener Einsätze hat gezeigt, dass nur wir diese Hilfsfrist in diesem Bereich erfüllen können. Aus diesem Grund wird auch eine erweiterte Ausstattung und ein größeres Fahrzeug an unserem Standort notwendig.

Unser Ausrückebereich beschränkt sich allerdings nicht nur auf Dorf-Erbach. Als Unterstützungseinheit werden wir bei mittleren Ereignissen wie zum Beispiel Verkehrsunfälle oder Wohnungsbränden in die Stadtteile Bullau, Ernsbach und Erbuch, sowie der Kernstadt alarmiert.


Noch Fragen?

Du willst noch mehr über unsern Auftrag erfahren? Hier findest du den Bedarfs- und Entwicklungsplan der Kreisstadt Erbach. Er regelt sehr umfangreich die Aufgaben aller Statteilfeuerwehren und deren künftige Ausrichtung.

Link: 4._Fortschreibung_des_Bedarfs-_und_Entwicklungsplanes

Komm gerne auch einfach vorbei oder schreib uns eine Mail, wir beantworten es dir gerne persönlich.

mitmachen@feuerwehr-dorf-erbach.de