Dienstag, 1 Dezember 2020
Notruf: 112

27.02.2020 Mehrere festhängende LKW auf der B47 (04 & 05-20)

Die Wetterlage mit anhaltendem starken Schneefall bei nur geringen Temperaturen über 0°C hat uns am Abend des 26.02 auf dem Teilstück B 47 zwischen Dorf-Erbach und Würzberg gefordert. Dort hatte der angetaute Schnee zu einer entsprechend rutschigen Fahrbahn geführt, sodass ein eigenständiges Weiterkommen auf der Steigung für 11 LKW und einige PKW unmöglich war. Ein LKW war dabei schon teilweise in den Graben gerutscht und blockierte die Fahrbahn. Wir errichteten mit der Freiwillige Feuerwehr Erbach/Odw. eine Vollsperrung der B47 und lösten den Rückstau der übrigen, noch eigenständig fahrbereiten Verkehrsteilnehmer auf.
Glücklicher Zufall war es, dass ein Versorgungs-LKW der Bundeswehr ebenfalls an der Einsatzstelle im Stau stand. Die Fahrzeugbesatzung bot ihre Hilfe an. Mit dieser Unterstützung war es möglich, die festhängenden LKW über die Steigung zu schleppen und die Straße so auch wieder für Räumdienste befahrbar zu machen. Ein durch die Polizei Südhessen beauftragtes Bergungsunternehmen lehnte diese Aufgabe aufgrund der Witterung ab. Ebenfalls im Einsatz war der DRK OV Würzberg zur Betreuung der betroffenen Fahrzeugführer.
Die Sperrung konnte nach etwa 4 Stunden aufgehoben und der Einsatz beendet werden.
Zusätzlich beschäftigten uns noch mehrere abgebrochene Äste und Bäume auf der B47, sowie auf der Kreisstraße nach Erbuch. Insgesamt hat die Witterung zu einem erhöhten Einsatzgeschehen im Odenwaldkreis geführt. Die Verhältnisse halten teilweise noch an. Passt auf euch auf da draußen und fahrt langsam!

Einsatzort:Bundesstraße 47

Datum:27/02/2020

Alarmierungsart:Funkmeldeemfänger