MTW-AL

Die Konzeption des Mannschaftstransportwagen-Abschnittsleitung (kurz MTW-AL) entstand im Zuge der Erkenntnisse aus den Flächenlagen (viele Einsätze im Stadtgebiet zeitgleich). Gerade in den Jahren 2021/2022 (Starkregenereignisse, starker Schneefall, Stromausfall Günterfürst / Haisterbach) bewahrheitete sich, dass diese Aufgaben nicht alle von nur einem Führungsfahrzeug (ELW 1) gleichzeitig koordiniert werden können.

Auf das Stadtgebiet verteilt werden deshalb sogenannte MTW-AL. Derzeit stehen diese Fahrzeuge am Standort in Dorf-Erbach und in Haisterbach. Ein drittes Fahrzeug dieser Art soll in Ebersberg stationiert werden. Das Ziel ist eine verbesserte Führungsstruktur. Bei Flächenlagen z.B. infolge von Unwetter werden die Einsatzfahrzeuge von der Einsatzzentrale geführt. Hierzu ist es notwendig, dass eine ausreichende Anzahl Führungsfahrzeuge zur Verfügung stehen, um z.B. der Einsatzzentrale mit den notwendigen Lagemeldungen zu versorgen.

Ein MTW-AL hat daher nachfolgende Einsatzaufgaben:

  • Erkundung und Priorisierung von Einsatzstellen im Stadtgebiet – auch bei schlechten Wegeverhältnissen
  • Abwicklung des Funkverkehrs zwischen  Einsatzstelle und Zentrale bzw. Leitstelle
  • Dokumentation des Einsatzes
  • Führung eines Bereitstellungsplatzes
  • Unterstützung eines Abschnittsleiters
  • Führen eines Löschzuges

Durch uns werden im Bedarfsfall ein Führungsassistent und ein Fernmelder bereitgestellt. Der Abschnittsleiter wird im Rendez-Vous-Prinzip ergänzt und durch den Einsatzleiter festgelegt.

Hierfür wurde in 2022 ein Einsatzfahrzeug vom Standort Erbach-Mitte zum Standort Dorf-Erbach umstationiert und dort in Eigenleistung Umbauarbeiten durchgeführt.

Zunehmend tat sich in der Vergangenheit dem größer gewordenen Einsatzgebiet und damit zusätzlicher Einsatzaufgaben und der größeren Anzahl Jugendfeuerwehrangehöriger ein Bedarf auf.

Der MTW-AL Dorf-Erbach schließt seit seiner Indienststellung eine Lücke als MTW-AL, Transportmittel für die Jugendfeuerwehr und als Logistikeinheit. Mit den bis dahin vorhandenen Fahrzeugen war dies nicht mehr zu leisten.

Bilder:

 

 

Eckdaten zum Fahrzeug:

Länge4,90 m
Zulässige Gesamtmasse3,5 to
Baujahr2018
FahrgestellVW T6
Motorleistung 204 PS
AntriebsartAllrad
AufbauHensel

Modernisierung in Eigenleistung

Sitzplätze1:2 (Sollbesetzung)

1:4 (möglich)

Ausstattung u.a.:

Handy, Tablet, aufklappbarer Schreibtisch, Büroausstattung, Materialien zur Lagedarstellung, Führungswesten, Fernglas, Spannungswandler 12V -> 230V (2,5 kVA Dauerleistung), Beleuchtungssatz, Verkehrssicherungsgerät, Motorsäge, Schachthaken, Feuerlöscher, Notfallrucksack, Bolzenschneider, Transportbox für  Logistikaufgaben zur Ver- und Entsorgung (z.B. Wassersauger, Bindemittel, Materialrücktransport nach Einsätzen und Übungen, o.ä.)

 

„Alte Struktur“ ohne MTW-AL

 

Optimierte Führungsstruktur für Flächenlagen mit hohen Aufkommen gleichzeitige Einsätze (Unwetter, etc.)  und Katastrophen

 

 

Kategorie

Wetterwarnungen

Wetterwarnungen für Odenwaldkreis
  • WINDBÖEN
    Gültig: 19.04. 10:00 - 19.04. 19:00
    Quelle: Deutscher Wetterdienst

Aktuelle Wetterwarnungen für  Odenwaldkreis