Vorweihnachtliche Überraschung – Staatssekretär überreicht Förderbescheid für ein Löschfahrzeug

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde übergab Staatssekretär des hessischen Innenministeriums Frank Sauer wenige Tage vor Weihnachten den Förderbescheid in Höhe von 101.255,00 € für ein Staffellöschfahrzeug 20 der Kreisstadt Erbach. Dieses Tanklöschfahrzeug ist für den Standort der Feuerwehr in Dorf-Erbach geplant.

Der Stellv. Stadtbrandinspektor Uhrig ging darauf ein, dass in Folge der Veränderungen der Standort der Feuerwehr in Dorf-Erbach gestärkt werden muss. Die rege Bautätigkeit in Dorf-Erbach in den letzten Jahrzehnten und die veränderte Situation des Brandschutzes machen es notwendig, dass in Dorf-Erbach ein solches Fahrzeug stationiert wird. Damit wird künftig nicht nur den vermehrten Waldbränden Rechnung getragen, sondern auch, dass Dorf-Erbach schon heute bei zeitkritischen Einsätzen in der Kernstadt das zweite Löschfahrzeug stellt. Insbesondere ist hierbei auch an das Gesundheitszentrum zu denken. Entsprechend wurde im Bedarfs- und Entwicklungsplan für den Brandschutz der Kreisstadt Erbach im Jahr 2021 dies durch die städtischen Gremien verabschiedet.  Im Rahmen der Umsetzung des Planes wurde im letzten Jahr durch den Magistrat der Antrag auf finanzielle Förderung der Beschaffungsmaßnahme bei Land Hessen beantragt, welcher nun mit dem Förderbescheid bewilligt wird. Mit der Indienststellung des neuen Fahrzeuges rechnet man ab Sommer 2026.

Wehrführer Hans-Jörg Hupp ging in seiner Rede auf den Werdegang seiner Feuerwehr in den letzten 25 Jahren ein. Nachdem vor etwas mehr als 20 Jahren die ersten Atemschutzgeräteträger bei der Feuerwehr Dorf-Erbach ausgebildet waren, wurde man erstmals in den Alarmierungsplan in der Kernstadt aufgenommen, um bei größeren Bränden dort weitere Atemschutzgeräteträger zur Verfügung zu haben. Seit dieser Zeit stiegen die Anforderungen an die Feuerwehr Dorf-Erbach erheblich. Um für die Erfordernisse größtenteils gewappnet zu sein, wurde im März 2022 nach mehr als 10 Monaten Umbauzeit größtenteils in Eigenleistung durch die Angehörigen der Feuerwehr Dorf-Erbach ein gebrauchtes Löschfahrzeug in den Dienst gestellt. Das seitherige Einsatzfahrzeug musste zuvor aus techn. Gründen stillgelegt werden und mit diesem Fahrzeug war die Feuerwehr auch nicht mehr ausreichend ausgestattet. Leider konnte aufgrund des zu kleinen Stellplatzes für ein Löschfahrzeug im Feuerwehrhaus nicht sofort das benötigte Löschfahrzeug beschafft werden. Dies soll nun erfolgen und damit das inzwischen 25 Jahre alte ehem. Berliner Einsatzfahrzeug hier ablösen. Nicht nur hierfür ist eine Erweiterung des Feuerwehrhauses dringend notwendig. Stolz ist man auf die sehr erfolgreiche Jugendarbeit, die maßgeblich dazu geführt hat, dass inzwischen eine leistungsstarke Einsatzmannschaft vorhanden ist.

Frau Landtagsabgeordnete Funken versicherte in Ihrer Rede, dass Sie weiterhin das ehrenamtliche Engagement mit besten Kräften unterstützen wird. Dieses Engagement sei für unsere Gesellschaft von höchster Bedeutung. Sie komme aus einer Feuerwehrfamilie, sodass Sie weiß, was hier geleistet werde. Wenn es gelte, dann würde die eigenen Bedürfnisse zurückgestellt, um anderen zu helfen.

Der Stellv. Kreisbrandinspektor war voll des Lobes über das Innenministerium und die Politik, die diese Unterstützung möglich machen würde.

Auch Bürgermeister Dr. Traub versicherte den Freiwilligen Feuerwehren seiner Stadt zu, dass er sie bei besten Kräften unterstützen würde, auch wenn in den kommenden Jahren die finanziellen Mittel geringer wären. Die Umsetzung des Bedarfs- und Entwicklungsplanes muss durchgeführt werden. Alles andere würde das ehrenamtliche Engagement behindern. Das könne man sich nicht leisten. So muss auch der anstehende Anbau des Feuerwehrhauses in Dorf-Erbach erfolgen.

Unsere Brandschützer in Hessen sind unverzichtbar. In Notsituationen retten, löschen, bergen und schützen unserer Feuerwehrfrauen und –männer die Bürgerinnen und Bürger vor Ort. Für ihre Einsätze verdienen sie eine bestmögliche Ausstattung, sagte Staatssekretär Sauer und erklärte: „Es ist bemerkenswert, wie in Erbach zwischen den einzelnen Feuerwehrstandorten die Fahrzeuge ausgetauscht worden sind, damit man das Optimale zum Schutz der Bürger erreichen würde. Mit diesem neuen Feuerwehrfahrzeug wird der Brandschutz in Dorf-Erbach für künftige Einsätze zeitgemäß aufgestellt sein. Ich wünsche den Kameradinnen und Kameraden, dass sie stets wohlbehalten aus ihren Einsätzen zurückkehren. Wenn man bei Ihnen ist, spüre man, dass es in der Feuerwehr Dorf-Erbach harmonisch zugeht. Gerade Grundwerte, wie Respekt, fairer Umgang, Demokratie würden in den Freiwilligen Feuerwehren vorbildlich gelebt. Für ihr Engagement im Brandschutz danke ich allen Frauen und Männern der Freiwilligen Feuerwehr Dorf-Erbach.

Kategorie

Wetterwarnungen

Wetterwarnungen für Odenwaldkreis
  • FROST
    Gültig: 28.02. 22:00 - 29.02. 09:00
    Quelle: Deutscher Wetterdienst

Aktuelle Wetterwarnungen für  Odenwaldkreis